east Hotel
Backstage
Interview

EAST

Duales Studium im east Hotel

140818 | Peter Praunsmändtl

Christian Hein packt aus:

Der Countdown läuft: Fast dreieinhalb Jahre vergingen wie im Flug. Und im September endet mein duales Studium im east Hotel. Viele Erlebnisse sind mir dabei sehr gut in Erinnerung geblieben. Ob das Einchecken eines berühmten Fußballers, die Gründung eines eigenen Unternehmens mit den Kommilitonen oder die After-Work-Partys neben Kiezgrößen in den Clubs auf St. Pauli – all dies gehörte zu meinem dualen Studium der Betriebswirtschaftslehre mit der Fachrichtung Hotel- und Tourismusmanagement. Doch der Reihe nach. Am Anfang stand erstmal das gegenseitige Kennenlernen.

Die ersten Tage

Als wäre es gestern erinnere ich mich noch gut an den Beginn meines Studiums, als eine weitere Kommilitonin und ich gemeinsam in unser Abenteuer duales Bachelor-Studium starteten. Ein wenig aufgeregt lauschten wir aufmerksam der Präsentation für neue Mitarbeiter, die uns langsam in die Philosophie des east cosmos einführte. Dabei wurde uns früh demonstriert, dass viel Wert auf einen guten Teamzusammenhalt gelegt wird und zahlreiche interne Aufstiegsmöglichkeiten vorhanden sind. Eine gute Leistung natürlich vorausgesetzt, doch das versteht sich von selbst.

Als nächstes ging es darum die einzelnen Stationen im Hotel kennen zu lernen. Dabei werden im Betrieb zunächst alle „Rooms-Division“-Abteilungen wie Housekeeping, Bankett oder das Front Office durchlaufen bevor es dann später auch in die Personalabteilung und das Marketing geht. Insbesondere das Housekeeping gab mir als erstes eine tolle Möglichkeit das ganze Hotel und die Kollegen in allen Abteilungen kennen zu lernen. Während dieser Zeit konnte ich fast zwangsläufig das aufregende Design bewundern, das sich für mich auch nach mehr als drei Jahren noch nicht abgenutzt hat.

Nach meinem ersten Tag in dieser Abteilung ging es dann auch schon weiter in die Uni. Der Kurs dort besteht aus 30 Leuten. Dadurch bietet er eine sehr gute Lernatmosphäre und Nähe zu den Dozenten. Durch das Modell der geteilten Woche ist es von Anfang an möglich das in der Hochschule Gelernte, wie den richtigen Personaleinsatz, die Kalkulation von Verkaufspreisen oder den Aufbau von Marketingstrategien, direkt im Betrieb umzusetzen. Aus diesem Grund konzentriere ich mich an drei Tagen in der Woche auf meine Arbeit im east Hotel, während ich den Rest der Woche mit Aufgaben rund um das Studium beschäftigt bin. Durch die Abwechslung die dadurch geboten ist, wird es niemals langweilig.

Studieren im Ferienort

Passend zur Internationalität des Studienganges bekam ich in meinem dritten Semester die Chance eine Zeit lang auf Malta zu studieren. Tagsüber nahmen meine Kommilitonen und ich dort an Kursen teil, während wir abends und am Wochenende die unbekannte Gegend erkunden konnten. Durch die Amtssprache Englisch war eine reibungslose Verständigung mit den Einheimischen dort zu jeder Zeit möglich. Auch meine Vorlesungen zu interkultureller Kommunikation halfen mir in vielen Momenten mich in der fremden Umgebung zurechtzufinden. Vermutlich hätte ich Malta erst viel später in meinem Leben besucht, doch ich bin sehr froh schon vorher durch mein Studium die Gelegenheit gehabt zu haben. Das tolle Klima und das strahlend blaue Mittelmeer machten diesen Teil der Ausbildung dort sehr angenehm. Und das Beste: unsere Universität hat uns bei unserem Aufenthalt sogar finanziell unterstützt.

Ein Ende mit Ausblick

Doch auch die schönsten Zeiten zwischen blauen Grotten und Klettertouren an Steilklippen müssen irgendwann enden und machen hoffentlich Platz für weitere neue aufregende Erfahrungen. Die Bachelorarbeit geschrieben und nur wenige Prüfungen von meinem Abschluss entfernt, nähert sich nun mit großen Schritten die nächste Herausforderung: der Masterabschluss. Damit es soweit kommen konnte, war es im east immer wieder möglich, sich durch das Nehmen von kurzfristigem Urlaub, Lernmöglichkeiten für die Prüfungen zu verschaffen.

Rückblickend, egal ob clouds, coast oder Langnese-Café, habe ich hautnah erlebt wie der east cosmos wächst und welche wirtschaftlichen Entscheidungen dazu beigetragen haben. Es waren spannende Jahre voller Abwechslung, neuem Wissen und viel Spaß. Jedem der sich für diese Art Studium in Hamburg interessiert, kann ich sehr dazu raten. Ich würde nicht mehr anders studieren wollen.

Habt ihr auch Interesse an einem Dualen Studium und wollt in die Fußstapfen von Christian treten? Dann meldet euch unter welcome@east-hamburg.de

Alle Jobangebote im east cosmos findest du hier.